Spaßfaktor in 300 Metern Höhe

Erst in diesem Jahrhundert wurde der Tragschrauber wiederentdeckt – zunächst nur zu Hobby- und Freizeitzwecken. Doch schnell stellte sich heraus, nicht zuletzt auf Grund einer sechsmonatigen Testphase durch die Landespolizei Brandenburg im Jahre 2007, dass sich der Einsatzbereich des Gyro künftig durchaus erweitert. Zum einen wegen der kurzen Start- und Landestrecken, der extremen Wendigkeit und der herausragenden Langsamflugeigenschaften. Zum anderen sind vor allem auch die niedrigen Betriebskosten und der verhältnismäßig geringe Treibstoffverbrauch attraktiv. Dem steht eine Flugstunde mit dem Hubschrauber gegenüber, die im Schnitt gleich mit etwa 1.000 Euro aufwärts zu Buche schlägt.


Ein Hauptgrund, der einen vermehrten kommerziellen Einsatz von Tragschraubern bislang verhindert, ist die geringe Nutzlast. In der UL-Klasse darf das maximale Abfluggewicht 450 Kilogramm nicht überschreiten. „Das schließt bei einem Leergewicht von 250 Kilogramm schon mal das Mitführen von viel zusätzlicher Ausrüstung aus“, so Andreas Plescher. Zudem darf laut Luftfahrtbestimmung bebautes Gebiet grundsätzlich nicht unter 300 Metern Höhe überflogen werden. Über Land und Wasser hingegen darf man runter bis auf etwa 150 Meter. „Solche und weitere Details müssen meine Passagiere natürlich nicht wissen“, beruhigt der Gyro-Pilot. Einzig ein Briefing in Sachen „Was macht man auf keinen Fall!“ ist notwendig. Auch wenn grundsätzlich nichts passieren kann – der Motor sitzt hinter den Menschen und der Rotor selbst gilt als Sicherheitssystem –, eine kleine Notfallunterweisung muss dennoch sein. Genauso wie Plescher vor jedem Start obligatorisch einen Rundum-Vorflug-Check durchführt und seinen Passagier höchstpersönlich für den „Luft-Motorrad-Trip“ angurtet. Dann geht er mit ihm auf der „Delta - Mike - Mike - Delta - Mike“ im Steigflug bis auf maximal 3.000 Meter hoch und bewegt sich mit bis zu 185 Stundenkilometern in der Luft vorwärts. Und das, um einfach nur Spaß zu haben – und diesen vielleicht auch mit einem Foto aus der Luft zu dokumentieren.


Preise für Rundflüge:

LogoPlescher
Dauer Netto U.-St. Brutto je min.
15 42,02 € 7,98 € 50,00 € 3,33 €
20 54,20 € 10,30 € 64,50 € 3,23 €
25 65,55 € 12,45 € 78,00 € 3,12 €
30 75,63 € 14,37 € 90,00 € 3,00 €
35 86,55 € 16,45 € 103,00 € 2,94 €
40 97,48 € 18,52 € 116,00 € 2,90 €
45 107,98 € 20,52 € 128,50 € 2,86 €
50 117,65 € 22,35 € 140,00 € 2,80 €
55 126,05 € 23,95 € 150,00 € 2,73 €
60 134,45 € 25,55 € 160,00 € 2,67 €
je +min. 2,10 € 0,40 € 2,50 €